Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.1011
Title: Progress Test Psychologie (PTP) und Wissensentwicklung im Studienverlauf
Authors: Zupanic, Michaela
Ehlers, Jan P.
Ostermann, Thomas
Hofmann, Marzellus
Issue Date: 2016
Publisher: PsychOpen
Abstract: Der "Progress Test Psychologie" (PTP) wurde 2015 im Department für Psychologie und Psychotherapie der Universität Witten/Herdecke erstmals an einer deutschen Universität eingeführt und als fester Bestandteil des Curriculums in der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Psychologie und Psychotherapie integriert. Der PTP als formatives Assessment ermöglicht ein regelmäßiges und individuelles Feedback über den Wissenstand der Studierenden im Studienverlauf und stellt somit zugleich eine Maßnahme der internen Qualitätssicherung dar. Die vorliegende Arbeit beschreibt den Vergleich der Ergebnisse des PTP 01 (Frühjahr 2015) und des PTP 02 (Herbst 15/16) im Längsschnitt anhand von drei Bachelor-Jahrgängen (N = 28; 35; 35) und die daraus resultierenden Implikationen zur Weiterentwicklung des PTP.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/819
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.1011
Citation: Zupanic, M., Ehlers, J. P., Ostermann, T., & Hofmann, M. (2016). Progress Test Psychologie (PTP) und Wissensentwicklung im Studienverlauf. In Michael Krämer, Siegfried Preiser & Kerstin Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation XI. Aachen, Deutschland: Shaker Verlag.
Appears in Collections:Book Part

Files in This Item:
File SizeFormat 
Kraemer_Tagungsband_Psychologiedidaktik_2016_315-322_Zupanic.pdf1,51 MBAdobe PDF Preview PDFDownload


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons