Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.4758
Title: Untersuchung zum Zusammenhang von elterlichem Bildungsniveau und motorischer Entwicklung im Säuglingsalter
Other Titles: Investigation of the connection between parental level of education and motor development in infancy
Authors: Krombholz, Heinz
Issue Date: 8-Apr-2021
Publisher: PsychArchives
Abstract: Der Zusammenhang zwischen dem Bildungsstand der Eltern (Schul- und Berufsabschluss) und der Entwicklung des Kindes in den ersten beiden Lebensjahren wurde untersucht. Zusammenhänge zeigten sich für den Verlauf der Schwangerschaft, der Art der Entbindung und der Ernährung des Kindes: Mütter mit höherem Bildungsstand berichteten von weniger Problemen in der Schwangerschaft, wiesen einen niedrigeren Anteil von Kaiserschnittgeburten auf, ihre Kinder waren bei der Geburt seltener untergewichtig (< 2500g) und sie stillten ihre Kinder häufiger und länger als Mütter mit geringerem Bildungsstand. Zusammenhänge zwischen dem Bildungsstand der Eltern und dem Apgar-Index, Körperlänge, Gewicht und BMI bei der Geburt und im Alter von 10 – 12 Monaten (U 6) und hinsichtlich der Beurteilung der Gesundheit und der Entwicklung des Kindes bei der Geburt und im Alter von 14 Monaten konnten nicht nachgewiesen werden. Keine Unterschiede fanden sich zwischen den Kindern von Müttern mit hohem und geringerem Bildungsabschluss beim Erreichen von 14 grob- und 4 feinmotorischen Meilensteinen. Wie die meisten körperlichen Merkmale scheint auch die motorische Entwicklung in den ersten beiden Lebensjahren überwiegend von genetischen Faktoren gesteuert zu sein und Umweltfaktoren sind in diesem Alter offensichtlich noch kaum von Bedeutung.
The relationship between the educational level of the parents (school and professional qualifications) and the development of the child in the first two years of life was investigated. Correlations were found for the course of pregnancy, the type of delivery and the diet of the child: Mothers with a higher level of education reported fewer problems during pregnancy, had a lower proportion of caesarean sections and breastfed their children more frequently and for longer than mothers with a lower level of education. Relationships between the educational level of the parents and the Apgar index, body length, weight and BMI at birth and at the age of 10 to12 months and with regard to the assessment of the health and development of the child at birth and at the age of 14 months could not be detected. There were no differences between the children of mothers with high and low educational qualifications with regard to reaching 14 gross and 4 fine motor milestones. Like most physical characteristics, motor development in the first two years of life seems to be predominantly controlled by genetic factors and environmental factors are obviously of little importance at this age.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/4199
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.4758
Citation: Krombholz, H. (2021). Untersuchung zum Zusammenhang von elterlichem Bildungsniveau und motorischer Entwicklung im Säuglingsalter. PsychArchives. https://doi.org/10.23668/PSYCHARCHIVES.4758
Appears in Collections:Report

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Krombholz_ Bildung_21.pdf780,88 kBAdobe PDF Preview PDF Download


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons