Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.290
Title: Historische Anmerkungen zum Problem eines holistischen Eklektizismus in der Psychologie
Authors: Plaum, Ernst
Issue Date: 1989
Publisher: ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation)
ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Series/Report no.: Geschichte der Psychologie – Nachrichtenblatt
Abstract: Während Wissenschaftler eklektische Positionen zumeist für indiskutabel halten, wird dies von Praktikern anders gesehen, weil die vewirrende Vielfalt der komplexen Alltagsrealität dem Praktiker tagtäglich die Begrenztheit einzelner theoretischer Ansätze vor Augen führt. Die eigene Position des Verfassers favorisiert einen begründeten Eklektizismus, der allerdings voraussetzt, dass eine Metatheorie vorhanden ist. Wesentlich sei in diesem Zusammenhang die Gewinnung einer ganzheitlichen ("holistischen") Rahmentheorie. Entsprechende Ansätze verschiedener Denker in den Bereichen der Philosophie und der Psychologie werden vorgestellt. Einwände von Gegnern dieses Ansatzes, zumeist einer (neo)positivistischen Wissenschaftstheorie verhaftet, werden zu entkräften versucht.
URI: https://psycharchives.zpid.de/handle/20.500.12034/303
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.290
Appears in Collections:Article

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
428-1475-1-PB.pdf618,82 kBAdobe PDF Preview PDFDownload


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.