Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.2432
Title: Zum Einfluss fehlender Werte („Missing Data“) auf Ergebnisse einer Längsschnittstudie im Vorschulalter – Wie zufällig sind „fehlende Beobachtungen“?
Authors: Krombholz, Heinz
Issue Date: Apr-2019
Publisher: PsychArchives
Abstract: Bei Längsschnitterhebungen über einen längeren Zeitraum können meist nicht alle Daten wie vorgesehen erfasst werden. Das Fehlen von Daten stellt für die Auswertung und die Interpretation der Ergebnisse ein nicht unerhebliches Problem dar, da keinesfalls vorausgesetzt werden kann, dass die Ausfälle zufällig erfolgen. Anhand der Daten einer Felduntersuchung in Kindertages-stätten über zwei Jahre wurden die Ergebnisse von „vollständigen“ Fällen mit denen von Kindern mit „fehlenden Beobachtungen“ („Missing Data“) verglichen. Vorrangiges Ziel der Studie war die Prüfung der Auswirkungen motorischer Fördermaßnahmen in Kindertagesstätten auf die motorische Entwicklung. Hierfür wurden 273 Kinder der Interventionsgruppe mit 295 Kindern der Kontrollgruppe verglichen. Etwa 30 Prozent der teilnehmenden Kinder standen für die Abschlussuntersuchung nicht mehr zur Verfügung, da sie die Tagesstätten verlassen hatten oder nicht alle Daten wie geplant erhoben werden konnten. Die in der Stichprobe verbliebenen und die ausgeschiedenen Kindern unterschieden sich nicht hinsichtlich der Ausgangsdaten (anthropometrische Merkmale, motorische und kognitive Leistungen). Ebenfalls zeigten sich keine Zusammenhänge zwischen dem Verbleib in der Stichprobe und dem Geschlecht, der sozialen Schicht, der Teilnahme an Angeboten von Sportvereinen und der Nationalität. Allerdings schieden mehr Kinder der Kontrollgruppe als der Interventionsgruppe im Studienverlauf aus. In der Interventionsgruppe betrafen die Ausfälle insbesondere leistungsfähigere Kinder. Konsequenzen für die Auswertung von Längsschnittuntersuchungen werden diskutiert.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/2061
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.2432
Citation: Krombholz, H. (2019). Zum Einfluss fehlender Werte („Missing Data“) auf Ergebnisse einer Längsschnittstudie im Vorschulalter – Wie zufällig sind „fehlende Beobachtungen“? PsychArchives. https://doi.org/10.23668/psycharchives.2432
Appears in Collections:Report

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Fehlen_6.pdf307,44 kBAdobe PDF Preview PDF Download


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons