Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.2331
Title: RADL-ICF-Skala - International Classification of Functioning, Disability and Health - Recreational Activities of Daily Living-Skala (Checklist of Recreational Activities of Daily Living; Freizeitcheckliste; ICF-RADL-37-Skala; RADL Check List)
Other Titles: International Classification of Functioning, Disability and Health - Recreational Activities of Daily Living Scale
Authors: Linden, M.
Issue Date: 2018
Publisher: ZPID (Leibniz Institute for Psychology Information)
Abstract: Die RADL-ICF-Skala erfasst das Spektrum und den Umfang nicht beruflicher und rekreativer Freizeitaktivitäten und kann Änderungen im Aktivitätsniveau im Verlauf einer Therapie erfassen. Die RADL-ICF-Skala wurde in Anlehnung an das bio-psycho-sozialen Modell der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF; WHO, 2001) sowie in Anlehnung an die beiden Verfahren NPI Interest Check List und die Pleasant Event Scale entwickelt. Das Verfahren gibt es in drei Versionen: (1) Die RADL-ICF-37-A-Skala hat 37 Items und dient der Erfassung des aktuellen Aktivitätsniveaus. Die Aktivitäten lassen sich in fünf Oberkategorien zusammenfassen: (a) Kulturelle Aktivitäten (k = 9; z. B. Ausflüge/Reisen), (b) Hobbys (k = 7; z. B. Fotografieren), (c) Soziale Aktivitäten (k = 6; z. B. Freunde treffen), (d) Körperliche Aktivitäten (k = 10; z. B. Schwimmen) und (e) Häusliche Aktivitäten (k = 5; z. B. Kochen). (2) Die RADL-ICF-37-E-Skala hat dieselben 37 Items und dient der Erfassung von Aktivitätsänderungen unter Therapie. (3) Die RADL-ICF-20-Skala umfasst nur vier Oberkategorien. Reliabilität: Zur Reliabilität gibt es keine Angaben. Validität: Die Items der RADL-ICF-Skala entsprechen den Kategorien der ICF und können daher als inhaltsvalide angesehen werden. Für jedes Item wird die Kategorie-Nummer aus der ICF genannt. Für die Validität der RADL-ICF-Skala sprechen auch die gefundenen empirischen Ergebnisse.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/1963
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.2331
Based on: Linden, M. (2017). Regeneration orientation is better than resistence orientation in behavior activation. Results from an intervention study with psychosomatic patients. Psychiatria Danubina, 29 (2), 201-206.
Citation: Linden, M. (2018). RADL-ICF-Skala [Verfahrensbeschreibung und Fragebogen]. In Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) (Hrsg.), Elektronisches Testarchiv (PSYNDEX Tests-Nr. 9007618). Trier: ZPID. https://doi.org/10.23668/psycharchives.2331
Appears in Collections:Test



This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons