Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.983
Title: Beiträge der Psychologie zum Praxissemester in der Lehramtsausbildung
Authors: Dutke, Stephan
Koepcke, Lena
Souvignier, Elmar
Issue Date: 2016
Publisher: PsychOpen
Abstract: Während des Praxissemesters in der Masterphase der Lehramtsausbildung sollen Studierende das Praxisfeld Schule und Unterricht vor dem Hintergrund ihrer zuvor erworbenen theoretischen Kenntnisse erkunden. Der leitende didaktische Ansatz für die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist das Konzept des forschenden Lernens. Studierende sollen neben ersten Unterrichtsvorhaben Studienprojekte durchführen, in denen sie theoriegeleitete Fragen methodisch reflektiert zu beantworten versuchen. Nach einleitenden Anmerkungen zur Rolle der Psychologie im Lehramtsstudium wird das Konzept einer methodischen Vorbereitung auf die Studienprojekte beschrieben, die Inhalte der Methodenveranstaltung werden ebenso aufgelistet wie die häufigsten für die Projektskizzen gewählten Themen. Die Auswertung studentischer Projektskizzen illustriert so das Spektrum von Methoden und Fragestellungen, die Studierende bei der Planung solcher Projekte nutzen.
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/791
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.983
Citation: Dutke, S., Koepcke, L., & Souvignier, E. (2016). Beiträge der Psychologie zum Praxissemester in der Lehramtsausbildung. In Michael Krämer, Siegfried Preiser & Kerstin Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation XI. Aachen, Deutschland: Shaker Verlag.
Appears in Collections:Book Part

Files in This Item:
File SizeFormat 
Kraemer_Tagungsband_Psychologiedidaktik_2016_061-069_Dutke.pdf1,43 MBAdobe PDF Preview PDFDownload


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons