Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.4450
Title: Vom Nutzen erkenntnistheoretischer Modelle für PsychotherapeutInnen
Other Titles: utility and practical relevance of epistemological models for psychotherapy
Authors: Sternek, Katharina
Issue Date: Jun-2018
Publisher: Verlag Wolfgang Krammer, Wien
Abstract: Zusammenfassung: In diesem Beitrag wird der Frage nach dem Nutzen und der praktischen Relevanz erkenntnistheoretischer Modelle für die Psychotherapie anhand der Darstellung des Kritischen Realismus, der erkenntnistheoretischen Position der Gestalttheoretischen Psychotherapie nachgegangen. Zum Einstieg in die Auseinandersetzung mit der Thematik dient die Erzählung einer "Alltagsgeschichte", die Fragen zum Erleben der "Wirklichkeit" aufwirft − Fragen, die dann in weiterer Folge aus kritisch-realistischer Sicht beantwortet werden. Mit der Herleitung und Darstellung der zentralen Grundannahmen des Kritischen Realismus soll plausibel gemacht werden, inwiefern dieses Erklärungsmodell hilfreich für ein differenziertes Verständnis der Dynamik zwischenmenschlicher Beziehungen und damit einhergehender Probleme sein kann. Der zweite Teil des Beitrags beschäftigt sich explizit mit der Darstellung einiger Folgerungen, die sich aus dem kritisch-realistischen Modell für die praktisch-psychotherapeutische Arbeit ableiten lassen. Dabei werden insbesondere die Aspekte therapeutische Grundhaltung, therapeutische Beziehung und Praxeologie näher beleuchtet. Der Beitrag stellt zugleich einen psychotherapiebezogenen Rahmen für die Lektüre von gestalttheoretischen Grundlagentexten zum Kritischen Realismus in der Psychologie dar (Köhler, Metzger)...
Abstract: This paper examines the question of the utility and practical relevance of epistemological models for psychotherapy on the basis of Critical Realism, the epistemological position of Gestalt Theoretical Psychotherapy. The narrative of an "everyday story", which raises questions about the experience of "reality" - questions which are then answered from a critical-realistic point of view - serves as an introduction to the discussion of the topic. The derivation and presentation of the central basic assumptions of Critical Realism is intended to make it plausible to what extent this explanatory model can be helpful for a differentiated understanding of the dynamics of interpersonal relationships and the associated problems. The second part of the article deals explicitly with the presentation of some conclusions that can be derived from the critical-realistic model for practical-psychotherapeutic work. In particular, the aspects of therapeutic attitude, therapeutic relationship and practice are examined in more detail. At the same time, the article provides a psychotherapy-related framework for the reception of basic Gestalt theoretical texts on Critical Realism (e.g. Wolfgang Köhler, Wolfgang Metzger).
URI: https://hdl.handle.net/20.500.12034/4029
http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.4450
Citation: Sternek, K. (2018). Vom Nutzen erkenntnistheoretischer Modelle für PsychotherapeutInnen. Phänomenal - Zeitschrift für Gestalttheoretische Psychotherapie, 10(1), 15-24. http://dx.doi.org/10.23668/psycharchives.4450
Appears in Collections:Article

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Sternek2018NutzenErkenntnistheoretischerModelle.pdf749,27 kBAdobe PDF Preview PDF Download


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons